Hochzeitseinladung 1x1

Hochzeitsladungen 1×1: Wann, wie, wo, was?

Mit Ihrer Hochzeitseinladung geben Sie der Welt offiziell bekannt, dass Sie heiraten wollen. Die Einladungskarte ist ein wichtiger Bestandteil der Hochzeitsplanung – und es müssen schon einige Dinge entschieden worden sein, bevor Sie die Einladungen in den Druck geben können

Das Thema der Hochzeit

Wie stellen Sie sich Ihre Hochzeit vor? Modern, romantisch, verspielt oder sogar im Vintage-Style? Ganz egal, für was für einen Stil Sie sich entscheiden – dieser sollte bei Ihen Einladungen, bei der Saal- und Tischdekoration und beim inhaltlichen Programm der Hochzeit beibehalten werden.

Von daher ist erst zu überlegen, wie Sie beide sich die Hochzeit vorstellen, wer alles eingeladen werden soll, was für ein Programm bei der Feier laufen sollte etc. Ist dies einmal entschieden, geht es an die Planung der Dekoration und natürlich der Papeterie, wie Einladungskarten, Tischkarten und Geschenkkärtchen.

Das Design der Einladungskarten

Nun geht es zum Design Ihrer Einladungen. Wenn Sie wissen, wieviele Gäste ungefähr eingeladen werden sollten, können Sie sich frisch ans Werk machen.Wählen Sie ein Kartendesign aus, dass zu Ihnen und thematisch zum Thema Ihrer Hochzeit passt.

Es gibt verschiedene Stilarten für das Schreiben von Hochzeitskarten. In klassischen Hochzeitseinladungen laden oft die Eltern der Brautleute ein und nicht die Verlobten selbst. Aber auch ein unformeller, witziger Stil ist erlaubt – schließlich ist die Hochzeit Ihr großer Tag und sollte ganz zu Ihnen passen.

Inhaltlich dürfen der Ort der Trauung, der Ort der Feier mit Datum und Uhrzeit nicht fehlen. Um Ihnen die Planung Ihrer Hochzeit zu vereinfachen, sollten Sie noch erwähnen, bis wann Sie eine Rückantwort benötigen.

Falls Sie sich für ein Thema entschieden haben, dass auch ein gewisses Mitspielen der Gäste erfordert, wie zum Beispiel einen Dresscode, sollten Sie dies auch in der Einladung erwähnen.

Der ideale Zeitpunkt zum Versenden Ihrer Hochzeitseinladung

Dafür sollten Sie wissen, bis wann der Saal, in dem Sie feiern, Absagen annimmt und die Gästezahl abändern kann. Das ist bei einem Menü meistens langfristiger als bei einem Buffet.

Viele Paare benötigen etwa ein Jahr, um die Hochzeit erfolgreich zu planen. Beginnen Sie von daher frühzeitig mit den Einladungen, etwa 4 Monate vor der Trauung, um den Gästen Zeit zu geben, Ihren Terminkalender neu zu organisieren.

Glückliche Ehe Tipps

Nach der Hochzeit: Mit diesen 4 Schlüsseln zur glücklichen Ehe

Der Countdown ist abgelaufen, die große Feier überstanden, das glückliche Paar lebt endlich zusammen und ist wohl erholt in den Alltag zurückgekehrt. Es gibt trotzdem noch Einiges zu erledigen.

Danksagungen

Nach einer gelungenen Feier mit vielen Geschenken und Glückwünschen von Seiten der Familie und Freunden werden üblicherweise Danksagungen angefertigt und an die Gäste der Hochzeitsfeier und an Geschenkgeber, die vielleicht nicht auf der Feier anwesend waren, verteilt. Diese Danksagungen sind üblicherweise kleiner als die Hochzeitseinladungen. Es empfiehlt sich, diese direkt vor der Hochzeit zusätzlich zu den Einladungen mitzubestellen.

Optional kann eine Anzeige in einer lokalen Zeitung geschaltet werden, in welcher sich das Paar mit einem Foto und einigen netten Worten bedankt.

Der neue Lebensstand

Nicht mehr Single, sondern verheiratet. Der neue Lebensstand muss bei Behörden und beim Arbeitgeber aktualisiert werden. Nach der Trauung erhalten die frischgebackenen Eheleute eine Eheurkunde. Eventuell bietet es sich auch an, die Lohnsteuerklasse zu wechseln.

Falls die Ehefrau den Nachnamen des Ehemannes angenommen hat, folgen noch mehr Erledigungen: der Nachname muss auf verschiedenen Dokumenten aktualisiert werden, wie Ausweis, Reisepass und Führerschein. Weiterhin müssen auch die Behörden über die Namensänderung unterrichtet werden, wie das Finanzamt, die Krankenkasse oder die Rentenversicherung.

Denken Sie bitte auch an die Namensänderung bei Ihrer Bank oder Sparkasse – nicht nur bei der Kontoführung, sondern auch bei Ihren Kreditkarten, diese sind mit aktualisierten Ausweisdokumenten sonst ungültig.

Umzug

Bei einem Umzug muss sich erst einmal das Alltagsleben zu zweit im trauten Heim einpendeln. Dies kann nach einer schönen Zeit ohne Alltagsstress, wie es die Flitterwochen sind, sehr anstrengend sein.

Vermeiden Sie daher allzu viele Besuche und Abende, um Hochzeitsfotos und -videos zu sehen. Investieren Sie die Zeit lieber in die Gestaltung des neuen Heims. Falls Familie und Freunde bei Renovierungsarbeiten mithelfen möchten, nehmen Sie diese Hilfe gerne an.

Der Alltag

Paare, die noch nicht miteinander gelebt haben, werden erst ihren normalen Alltagstrott an den des Partners anpassen müssen. Dies sollte mit Rücksicht aufeinander und großer Toleranz geschehen.

Freuen Sie sich auf das gemeinsame Leben zu zweit und lassen Sie es langsam angehen!